Mit Papershift hast Du die Möglichkeit einen Export von Mitarbeiterdaten für Lohndirekt zu erstellen. Um diese Funktion nutzen zu können benötigst Du das HR Modul von Papershift.

Falls nötig, kannst du es hier dazu buchen: klicke oben links auf das Papershift Logo → Addons ansehen
Hier findest du Papershift HR und kannst es buchen.

In den Account-Einstellungen unter Datensätze findest Du die Standard Vorlage "Lohndirekt", diese beinhaltet folgende Felder:

Um einen vollständigen Export für Lohndirekt erstellen zu können, benötigst Du noch einen weiteren Datensatz für Deinen Mitarbeiter Bericht.
Dieser zweite Datensatz wird benötigt, da aus Gründen des Datenschutzes einige Felder nicht als Standard im System hinterlegt werden dürfen.

Erstelle den neuen Datensatz über die Account-Einstellungen → Datensätze → Aktionen+

Lege nun fest welche Rollen berechtigt sind die Mitarbeiterdaten editieren zu dürfen und welche berechtigt sind diese einzusehen.
Über "Feld hinzufügen" kannst du nun neue Felder anlegen.

Folgende Felder wirst Du in Deinem neuen Datensatz benötigen:

  1. Name "IBAN", Schlüssel "bank_iban", Typ "Text"
  2. Name "BIC", Schlüssel "bank_bic", Typ "Text"
  3. Name "Steuer-ID", Schlüssel "tax_id", Typ "Zahl"
  4. Name "SV-Nummer", Schlüssel "sv_number", Typ "Text"

Bestätige mit dem "Speichern-Button" Deine vorgenommenen Einstellungen.

TIPP: Die Schlüsselbezeichnung wird immer klein geschrieben.

Betritt nun wieder einen Deiner Standorte und klicke anschließend die drei Punkte in der linken Spalte → Raketensymbol "Mitarbeiter Berichte"

INFO: Mitarbeiter-Berichte für Lohndirekt werden immer über die Standort-Ebene erstellt, da jeder Standort über eine eigene Mandantennummer verfügt und Lohndirekt nur eine Mandantennummer je Import zulässt.

Über den "+-Button" oben rechts kannst Du jetzt einen neuen Mitarbeiter Bericht erstellen.

Das Feld "Name" ist beim Anlegen eines neuen Berichts immer bereits hinterlegt, trage dieses einfach aus, indem Du es anklickst.
Nun ist die rechte Box leer und kann von Dir befüllt werden.
Beim Befüllen ist es besonders wichtig, dass Du die Felder in folgender Reihenfolge aus den angegeben Datensätzen einträgst:

  1. Mandantennummer (Stammdaten)
  2. Personalnummer (Stammdaten)
  3. Straße und Hausnummer (Lohndirekt)
  4. PLZ (Lohndirekt)
  5. Stadt (Lohndirekt)
  6. IBAN (aus dem zuvor erstellten Datensatz)
  7. BIC (aus dem zuvor erstellten Datensatz)
  8. Vorname (Lohndirekt)
  9. Nachname (Lohndirekt)
  10. Geschlecht (Lohndirekt)
  11. Geburtsname (Lohndirekt)
  12. Geburtsort (Lohndirekt)
  13. Geburtsdatum (Lohndirekt)
  14. Steuer-ID (aus dem zuvor erstellten Datensatz)
  15. SV-Nummer (aus dem zuvor erstellten Datensatz)
  16. Arbeitsantritt (Sonstiges)
  17. Vertragsende (Sonstiges)

Klicke abschließend auf "Speichern".

Über den grauen Download Pfeil kannst Du nun eine CSV Export-Datei erstellen.

Diese kannst Du anschließend in Lohndirekt importieren.

Fertig!

ACHTUNG: Bitte prüfe die Daten im Mitarbeiter Bericht auf ihre Korrektheit, da es derzeit nicht möglich ist die importierten Daten aus dem Papershift Export mit einem neuen Export zu überschreiben.

War diese Antwort hilfreich für dich?