Mit der Funktion "Arbeitszeitmodelle", kann ein rollierendes Arbeitszeitmodell hinterlegt (z.B. Früh-Spät im Wechsel) und Mitarbeitern zugewiesen werden. Dieses wird dann beim Mitarbeiter als Verfügbarkeit angezeigt.

Das Arbeitszeitmodell ist im Paket Premium enthalten.

Arbeitszeitmodell anwenden:

Diese Modelle können dann auf die verschiedenen Mitarbeiter angewendet werden:

  • Klicke innerhalb des Standorts im Kalender links auf den Mitarbeiternamen

  • Wähle nun über dem Dienstplan das rechte rot hinterlegte Zeichen an

  • Im neuen Fenster kannst Du das Arbeitszeitmodell auswählen, das Startdatum festlegen und den Tag des Arbeitszeitmodells auswählen, mit dem das Arbeitszeitmodell starten soll.

  • Mit einem Klick auf "Speichern" werden für den Mitarbeiter die Verfügbarkeiten hinterlegt, welche Du direkt im Kalender einsehen kannst.

WICHTIG: Wurde ein Arbeitszeitmodell, also die Verfügbarkeiten im Mitarbeiterprofil hinterlegt und Du änderst es ab und lässt es z.B. mit einem anderen Tag beginnen, werden die Verfügbarkeiten von diesem Modell gelöscht und neu angelegt.

Arbeitszeitmodell ändern:

Fügst Du ein neues Arbeitszeitmodell hinzu, überschreibt es das Andere falls sich der Zeitraum überlappt.
Beispiel:
Modell 1: Mo frei Di 9-10 Mi 9-10 Start ab dem 01.10.
nun wird Modell 2 importiert: Do 9-10 Fr. 9-10 Start ab 1.11. dann gilt ab dem 1.11. das zweite Modell.

Vorher eingetragene Verfügbarkeiten bzw. solche, die manuell eingetragen wurden, werden nicht gelöscht.

Anwendungsfall: Dienstplan automatisch belegen (verfügbar ab dem Professional Paket)

Jetzt kann das automatische Belegen genutzt werden. Wenn die Schichten eingetragen sind und die Verfügbarkeiten hinterlegt wurden, werden die Mitarbeiter nach diesem Arbeitszeitmodell in die Schichten eingetragen.

Um das durchzuführen, gehst Du wie folgt vor:

  • Klicke im Kalender auf die drei Punkte rechts neben KW

  • Anschließend wählst Du "Automatisch belegen" aus

  • Jetzt werden die Mitarbeiter anhand des Arbeitszeitmodells zu den Schichten eingetragen

Es werden standardmäßig die Mitarbeiter als verfügbar gekennzeichnet wenn sie keine Verfügbarkeiten hinterlegt haben.

Wenn Du das nicht möchtest kannst Du das folgendermaßen ändern:

  • Klicke links unten auf das Zahnrad "Standort-Einstellungen"

  • Unter dem Reiter "Planung" findest Du den Bereich "Verfügbarkeiten"

  • Hier den Haken bei "Mitarbeiter sind automatisch verfügbar, wenn sie in der angezeigten Woche keine Verfügbarkeiten angelegt haben" entfernen

  • Mit einem Klick auf "Speichern" wird die Einstellung übernommen.

Ein detailliertes Video hierzu aus unserer Reihe "Dienstplanung - Papershift Essentials" kannst Du Dir hier anschauen:

War diese Antwort hilfreich für dich?