Du kannst die Lohnarten ganz individuell nach Euren Bedürfnissen anpassen. Hier erklären wir Dir, was die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten bedeuten.

Wichtige Begriffe für das Anlegen einer Lohnart anlege

Beschreibung der Lohnart

Die ersten vier Felder dienen der Identifikation und Beschreibung der Lohnart. Auf den Exporten wird je nach Format beispielsweise die Bezeichnung oder nur die Nummer aufgeführt. Nummer und Schlüssel sind wichtig für die Verarbeitung durch einen Steuerberater.

Wahl der Datenbasis

Unter "Anwendung" legst Du fest, auf welche Daten die Lohnart sich beziehen soll. Je nachdem, welche Daten Du hier wählst, verändern sich die weiteren Optionen in der Erstellung der Lohnart.

Anwendung

Im Kasten unterhalb der Anwendung wird Dir jeweils eine kurze Erklärung zu der gewählten Datenbasis angezeigt.

  • Zeiterfassungen
    egal ob manuell erstellt, über den Dienstplan oder gestempelt

  • Schichten
    unabhängig von der tatsächlichen Dauer der Arbeit

  • Abwesenheiten
    etwa um Zuschläge bei Fortbildungen o.ä. zu zahlen

  • Termine
    benötigt das Termine-Add-on

  • Abrechnungen: Auszahlungsbetrag

  • Abrechnungen: zusätzlich verrechnete Stunden
    Du kannst beim Erstellen einer Abrechnung einen Wert für zusätzlich verrechnete Stunden hinterlegen.

  • Wiederkehrender fester Wert
    je nach gewählter Einheit, etwa eine monatliche Prämie

  • Soll-Stunden

  • Feiertage

  • Überstunden: Tag/Woche/Monat
    Du kannst später festlegen, ob der Zuschlag auf die täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Überstunden gezahlt wird.

  • Andere
    Werte müssen händisch in der Abrechnung hinterlegt werden.

Einheit

Im Dropdown-Menü "Einheit" hast Du die Wahl zwischen 3 Optionen:

  • Stunden
    Die am häufigsten gewählte Art, bei der die Industriestunden der Zeiterfassung, Schicht oder Termine verwendet werden, um darauf den Zuschlag in Stunden zu errechnen.

  • Tage
    Im Gegensatz zu "Stunden" wird bei "Tage" ein Grundwert von 24 h angenommen und die Zeiterfassungen, Schichten oder Termine werden anteilig daran verrechnet, um den Zuschlag zu bilden.

  • Währung
    Diese Einheit wird meist für Lohnarten wie Verpflegungsmehraufwand, Reisekosten und Co. verwendet.

Zuschlag in %

Der Zuschlag ist standardmäßig immer auf 100% gestellt, da auf diese Weise sichergestellt wird, dass die vollen Stunden/Tage/Beträge verrechnet werden.

Durch Aktivierung des Häkchens kann der Zuschlag auf jeden beliebigen Wert verändert werden.

Daten-Optionen

Arbeitsbereiche

Hier kannst Du den Zuschlag auf spezielle Bereiche einschränken. Schränkst Du nichts ein, zählt der Zuschlag für Daten aller Arbeitsbereiche.

Abwesenheiten

Je nachdem, welche Anwendung Du gewählt hast, kannst Du einschränken, für welche Abwesenheitstypen der Zuschlag gezahlt wird.

Tags

Nutzt Du Tags, kannst Du den Zuschlag zusätzlich zu den Bereichen auch auf Tags einschränken. Schränkst Du nichts ein, zählt jeder Tag.
Da ein Tag ein Kunde, eine Tätigkeit, eine Kennzeichnung eines Ortes, etc. sein kann, bist Du dadurch sehr flexibel.

Wochentage

Eine Besonderheit stellen Feiertage an Sonntagen dar, da es oftmals Feiertags- und Sonntagszuschläge gibt. Hier haben wir weitere Auswahlmöglichkeiten hinzugefügt.
Außerdem gibt es die zusätzliche Option "nicht an Feiertagen verrechnen". Diese kannst Du verwenden, wenn eine Lohnart generell nicht am Feiertag gilt.

Uhrzeiten

Ähnlich wie bei Wochentagen kannst Du auch die Uhrzeit der Gültigkeit einschränken. Diese Einstellung ist beispielsweise bei einem Nacht- oder Öffnungszeiten-Zuschlag hilfreich.

Ergebnis-Optionen

Verrechnung

  • Zeitraum in Periode
    Solltest Du beispielsweise Uhrzeiten (oder auch Wochentage) eingeschränkt haben, werden nur Daten verrechnet, die in diese eingeschränkte Zeit fallen.

  • Dauer
    Sobald Du einen Zuschlag hast, der in die Uhrzeiten oder Wochentage fällt, wird die Gesamtdauer bezuschlagt und nicht nur der Teil, der in die eingeschränkte Zeit fällt.

  • Fester Wert
    Sobald der Zuschlag gilt, wird der feste Wert statt der Dauer der Zeiterfassung, Schicht oder des Termins verwendet.

Solltest Du Dir unsicher sein, wie Dein Anwendungsfall am besten darzustellen ist, kontaktiere gerne unseren Support.

War diese Antwort hilfreich für dich?