Erhält ein Mitarbeiter eine Prämie oder einen Sachbezug, verwende einfach eine Lohnart um diese in der Abrechnung kenntlich zu machen.

Lohnart anlegen

Klicke auf den folgenden Link, um nachzulesen, wie Du Lohnarten anlegst.

Lege Bezeichnung, Nummer und Schlüssel fest. Wenn Du möchtest, kannst Du noch eine Beschreibung der Lohnart hinzufügen, so kannst Du später schneller nachlesen, was hier verrechnet wird.

Ändere anschließend die folgenden Felder ab:

  • Anwendung
    Die Anwendung ist im Gegensatz zu vielen anderen Lohnarten nicht von Zeiterfassungen, Abwesenheiten und Co abhängig, sondern wird individuell festgelegt. Ändere daher dieses Feld auf "Andere" ab.

  • Einheit
    Meist handelt es sich bei einer Prämie um einen monetären Wert, wähle deshalb "Währung".

Individuelle Prämie für die Leistung eines Mitarbeiters

Betrag eintragen

Da es sich bei einer Prämie um einen individuellen Bonus für eine besondere Leistung handelt, muss der jeweilige Betrag bei jeder Auszahlung manuell eingetragen werden. Gehe dazu folgendermaßen vor:

Nachdem die Abrechnung erstellt ist → klicke in der linken Navigationsleiste auf die drei Punkte → klicke auf den Geldschein unterhalb der Überschrift "Abrechnungen" → öffne die Abrechnung des Mitarbeiters über das blaue Zahnrad

Es öffnet sich folgendes Fenster, in dem Du nun den Betrag festlegen kannst. Bestätige anschließend, indem Du auf "Fertig" klickst.

Individuelle Prämie eintragen

Lädst Du Dir nun einen Export herunter, der Lohnarten ausweist, ist auch dieser Betrag ersichtlich.

Weitere Bedingungen festlegen

Wie immer bleibt Dir frei, auch zusätzlich noch Wochentage, Feiertage, Uhrzeiten und Mitarbeiter einzuschränken, falls die Prämie beispielsweise nur an einem Feiertag zwischen 14 und 18 Uhr gültig wird oder nur spezielle Mitarbeiter diesen Zuschlag erhalten.

TIPP: Lies hier nach was sich hinter den Einstellungsoptionen und Begriffen versteckt, um Deine Lohnart zu individualisieren.

War diese Antwort hilfreich für dich?