Du kannst Dir über den DATEV Export entweder eine Datei für alle Mitarbeiter herunterladen, oder eine Datei für den jeweiligen Mitarbeiter laden. Wir erklären Dir auch den Unterschied zwischen den Formaten DATEV und DATEV Detail.

DATEV Export herunterladen

Klicke in der linken Navigation auf die 3 Punkte → Abrechnungen

Hier kannst Du entscheiden, ob Du eine Datei für alle Mitarbeiter herunterladen möchtest (Export-Button oben rechts), oder ob Du eine einzelne Abrechnung exportieren möchtest (grauer Button in der entsprechenden Zeile).

Weitere Informationen zum Abrechnungsexport findest Du im entsprechenden Artikel.

DATEV – Erklärung

Beispiel eines DATEV Exportes.

Das oben gezeigte Beispiel zeigt den DATEV-Export eines Monats für alle Mitarbeiter des Standortes.

Spalten

FirmenNr, PersonalNr und Mitarbeiter dienen der korrekten Zuordnung zum Mitarbeiter. Erfassungsmonat und Datum geben Auskunft über die Zeitpunkte der Abrechnungserstellung.

Lohnart
Die Lohnart Nummer, die beim Anlegen der Lohnart angegeben wurde, bzw. der gewählte Name der Lohnart. Sie dienen der Identifikation.

Stundenlohn

Wird die Lohnart mit dem hinterlegten Stundenlohn des Mitarbeiters verrechnet, kannst Du hier nochmal den entsprechenden Stundenlohn sehen. Wird der Zuschlag nicht mit dem Stundenlohn verrechnet, wird automatisch „0,00“ eingetragen.

Zuschlag

Die Zahl in dieser Spalte gibt den Prozentwert an, mit dem die Lohnart berechnet wird. Wenn kein Zuschlag definiert wurde, wird automatisch 100 % verrechnet.

Faktor

Der Wert des jeweiligen Lohnart-Eintrages, also die Anzahl an verrechneten Stunden oder der zu verrechnende Betrag.

Einheit

Handelt es sich bei der Lohnart um einen Stunden- oder Währungs-Zuschlag.

Gesamt (Währung)

Hier findest Du das berechnete Ergebnis der Lohnart.

Verrechnung der Zuschläge

Je nachdem, ob es sich bei dem Zuschlag um einen Zeitzuschlag oder um eine direkte Verrechnung in der jeweiligen Währung handelt, werden die Zeilen unterschiedlich gedeutet.

Zeitzuschlag

In unserem Beispiel Export ist der Sonntagszuschlag von „Max Mango“ ein solcher Zuschlag.

Berechnungsbeispiel eines Zeitzuschlages im DATEV Export

Die Berechnung dazu lautet:
10 € Stundenlohn * 8 Stunden * Faktor 0,6 (bzw. 60 %) = 48 €

Zeitzuschläge, bei denen kein Stundenlohn angegeben wird, erhöhen die gearbeiteten Stunden des Mitarbeiters.

Währung

Ein Beispiel hierfür wäre der Nachtzuschlag.

Berechnungsbeispiel für eine Lohnart der Einheit Währung

Die Berechnung hier lautet:

46,67 € * Faktor 0,25 (bzw. 25 %) = 11,67 €

DATEV Detail

Beispielexport im DATEV Detail Format

Die Daten im DATEV Detail Export sind ähnlich, jedoch erhält hier jeder Tag, an dem eine Lohnart verrechnet wird, eine eigene Zeile. Entsprechend wird auch der Kalendertag zusätzlich aufgeführt.

Die Bezeichnung der Lohnarten wird in diesem Export nicht angezeigt, deshalb ist es wichtig, dass die Lohnartennummern beim Erstellen der Lohnarten hinterlegt werden.

War diese Antwort hilfreich für dich?