Du möchtest Abrechnungen für vergangene Monate erstellen und an Deinen Steuerberater weiterleiten?

Überprüfe zunächst, ob alle Einstellungen im Benutzerprofil stimmen. Ist im Reiter "Auswertung" ein Stundenlohn und der richtige Abrechnungsbeginn hinterlegt? Sind alle beantragten Abwesenheiten bestätigt oder abgelehnt?
Wenn Du alles überprüft hast, kannst Du jetzt eine Abrechnung erstellen.

Manuelle Abrechnung

Gehe dazu in das Mitarbeiterprofil und klicke auf den Reiter "Abrechnung". Filtere hierzu den Zeitraum, für den noch keine Abrechnung erstellt wurde und klicke an dem Tag vor Deinem gewünschten Stichtag auf den grünen Button mit dem €-Symbol.
Das System rechnet jetzt alle Zeiten des Mitarbeiters bis zu diesem Tag zusammen und multipliziert sie mit dem hinterlegten Stundenlohn.

Anschließend kannst Du die vorgegebenen Werte übernehmen, oder eigene Werte für die Abrechnung eintragen.
Wiederhole diesen Vorgang nun für alle Abrechnungszeiträume, für die es noch keine Abrechnung gibt.

Nachträgliche Änderungen am Stundenkonto

Wenn nach dem Erstellen einer Abrechnung eine Abwesenheit oder Zeiterfassung im Abrechnungszeitraum geändert wurde, wird Dir ein Ausrufezeichen in einem roten Dreieck vor der Abrechnung angezeigt. Dies zeigt Dir an, dass die Abrechnung nicht mehr mit den Daten, die in Papershift hinterlegt sind übereinstimmen.

Klicke zum aktualisieren der Abrechnung auf den blauen Button mit dem Zahnrad und klicke in dem neu geöffneten Fenster auf "Vorschlag neu berechnen". Anschließend kannst Du über den Button "Neu erstellen" die Änderungen speichern und die Abrechnung erneut exportieren.

Wenn Du Fragen zu Deinem persönlichen Anwendungsfall haben solltest, dann kannst Du Dich gerne jederzeit via Chat, E-Mail oder telefonisch bei uns melden.

War diese Antwort hilfreich für dich?