Abwesenheiten sind beispielsweise Urlaub, Krankheit, Fortbildung, Mutterschutz und Co. Wie Du neue Typen anlegst, kannst Du hier nachlesen.

Hat ein Mitarbeiter einen Abwesenheitsantrag gestellt, erscheint dieser automatisch in der Abwesenheitsübersicht.

🔔 Benachrichtigung

Zudem erhält der Admin mit der nächst höheren Rolle eine Benachrichtigung, dass ein Mitarbeiter eine Abwesenheit angelegt hat.

Diese Mail kann in etwa so aussehen:

WICHTIG: Um überhaupt Benachrichtigungen zu erhalten, muss im Mitarbeiterprofil unter Benachrichtigungen sowohl ein Haken bei "Versand von Nachrichten aktiv" als auch bei "Neue oder geänderte Abwesenheiten" gesetzt sein.

Hierarchie & Rechte

Stellt ein Mitarbeiter einen Abwesenheitsantrag, wird der Bereichs-Admin benachrichtigt.

Dabei spielt es eine Rolle, welchen Arbeitsbereich der Mitarbeiter und der Bereichs-Admin zugeteilt bekommen haben.

Nehmen wir an, der Mitarbeiter ist dem Bereich A und es gibt einen Admin 1 mit Bereich A und einen Admin 2 mit Bereich B, dann wird nur Admin 1 benachrichtigt.

Stellt ein Bereichs-Admin einen Antrag, wird der jeweilige Workspace-Admin per E-Mail benachrichtigt.

Die zugeordneten Arbeitsbereiche haben keine Bedeutung in dieser Konstellation.

Stellt ein Workspace-Admin einen Antrag, wird die oberste Instanz, der Account-Admin (z.B. Firmenleiter) benachrichtigt.

Auch in diesem Fall ist der Arbeitsbereich der Admins nicht entscheidend.

💡 Hier kannst Du nachlesen, welche Rechte & Rollen es bei Papershift gibt.

TIPP: Die Hierarchie kann durch die erweiterten Abwesenheitsrechte im Professional Paket verändert werden. Durch diese Funktion kann pro User eingestellt werden, wer für wen Abwesenheiten, sehen, erstellen oder bestätigen darf.

War diese Antwort hilfreich für dich?